Janisch, Heinz: Herr Jemineh hat Glück

FB07_Soganci_TitelbildDas neue Jahr hat begonnen und damit hat man sich natürlich mal wieder einen Haufen Vorsätze gemacht. Ich war zwar bisher noch nicht wieder beim Sport, aber einen anderen Vorsatz kann ich dafür direkt mal erfüllen: Den Kinderbuchdienstag wieder aufleben lassen!

In der letzten Zeit ist ja nicht nur das Rezensieren an sich, sondern der Kinderbuchdienstag im Besonderen etwas zu kurz gekommen, deshalb heute mal wieder ein kleiner Kinderbuchtipp für euch!

„Herr Jemineh hat Glück“ habe ich mir ausgesucht, geschrieben von Heinz Janisch, wunderschön illustriert von Selda Marlin Soganci. Weiterlesen

Advertisements

Siebenblatt, Cathy: Mission: Weihnachtself – Bruchlandung

818499783736859463Ihr seid schon so richtig in Weihnachtsstimmung und auch eure Kleinen fiebern auf Weihnachten hin? Und wir wollt gleichzeitig noch etwas Gutes tun? Dann wird das E-Book, das ich euch heute vorstellen möchte, ganz bestimmt etwas für euch sein!

Denn dieses E-Book eignet sich ganz wunderbar zum Vorlesen und für Grundschulkinder auch zum selber lesen. Und ein Teil des Erlöses kommt dem Kindergarten zu Gute, in dem die Geschichte, die Cathy Siebenblatt hier aufgeschrieben hat, spielt. Mit 11 DIN-A4- Seiten ist es außerdem sehr überschaubar und deshalb sehr kindertauglich für die lange Wartezeit bis Heiligabend. Weiterlesen

Segel, Jason/ Miller, Kirsten: Nightmares – Die Schrecken der Nacht

nightmares_segelJa, ihr habt den Titel richtig gelesen. Und ja, DER Jason Segel. Bekannt durch die Fernsehserie „How I Met Your Mother“, ist er nun unter die Kinderbuchautoren gegangen und hat zusammen mit Kirsten Miller gleich mal eine ganze Trilogie geschrieben. Der erste Band dieser Trilogie, „Nightmares – Die Schrecken der Nacht“ erscheint heute in Deutschland beim Dressler Verlag und deshalb gibt es heute ausnahmsweise mal keine Filmrezension, sondern die Rezension zu diesem wunderschönen Buch.

In „Nightmares“ geht es – wie der Name schon sagt – um Albträume. Weiterlesen

Naoura, Salah: Matti und Sami und die drei größten Fehler des Universums

Matti und SamiMatti und sein jüngerer Bruder Sami sind Halbfinnen – ihre Mutter ist Deutsche und ihr Vater Finne. Gemeinsam leben sie in Deutschland, in einem Hochhaus, denn Mattis Vater ist Busfahrer, obwohl er eigentlich nachts Handyspiele entwickelt. Und noch etwas läuft schief in ihrem Leben: Matti und Sami waren noch nie in Finnland! Das muss dringend geändert werden, finden die beiden.

Aber zunächst müssen sie sich mit viel wichtigeren Fragen beschäftigen: Kann es eigentlich sein, dass das Universum manchmal Fehler macht? Und wie kann man die dann berichtigen?

Als Mattis Vater vor seinem Bruder behauptet, ein Haus in der Schweiz zusammen mit einem guten Job zu bekommen, bricht das Chaos in der Familie aus. Jeder übertrumpft die Lüge des anderen. Und Matti weiß: Manchmal ist es ganz einfach, einen Fehler des Universums zu berichtigen, man braucht nur einen wirklich wirklich guten Plan. Leider ist Mattis Plan etwas suboptimal, denn er endet damit, dass die ganze Familie ohne einen einzigen Cent oder eine Wohnung in Finnland strandet und ein ganz großes Wunder braucht, damit sich alles regelt… In einem langen Rückblick erzählt Matti die verrückte Geschichte seiner Familie. Weiterlesen

Quirchmayr, Carmen: Die kleinen Kobolde – Das Tagebuch des Koboldmädchens Esmeralda

diekleinenkobolde„Alles begann mit dem Traum, Schriftstellerin zu werden“ – so schreibt es die österreichische Kinderbuchautorin Carmen Quirchmayr in dem Vorwort zu ihrem ersten Kinderbuch. Und sie schreibt davon, wie komplex Kinderbücher eigentlich sind. Denn sie sollen nicht nur ihre kleinen Leser selbst kreativ machen, sondern auch die richtigen Werte vermitteln, sollen Spaß machen und zum Nachdenken anregen. In der echten Familienproduktion „Die kleinen Kobolde: Das Tagebuch des Koboldmädchens Esmeralda“ ist dieser Ansatz wirklich gelungen. Nicht nur die Geschichte ist zuckersüß, auch die Zeichnungen von Carmen Quirchmayrs Vater sind echte Hingucker. Weiterlesen

Härtling, Peter: Ben liebt Anna

ben liebt annaZum heutigen Kinderbuchdienstag, dem letzten im Monat Oktober, möchte ich euch noch einmal einen Klassiker vorstellen, bevor ich im November zu einigen weniger bekannten Kinderbüchern kommen werde. „Ben liebt Anna“ ist DER Klassiker überhaupt in Sachen erste Liebe. Im Vorwort schreibt Härtling an seine Leser, das es nicht stimme, wenn die Erwachsenen behaupten, dass Kinder keine Ahnung von der Liebe haben, dass man diese erst kennen könne, wenn man älter sei. Denn Kinder seien sehr wohl in der Lage zu lieben. Und dass diese Aussage absolut stimmt, dafür ist die Geschichte von Ben und Anna der beste Beweis. Weiterlesen

Preussler, Otfried: Der Räuber Hotzenplotz

hotzenplotzKennen die Kinder heutzutage eigentlich noch den Räuber Hotzenplotz, dem das Kasperl und der Seppel das Handwerk legen? Ich hoffe doch, denn das Buch war das erste „Horror“- bzw. „Action“buch, das ich gelesen habe und mein Weg zur harten Literatur der Erwachsenen. Mann, was habe ich mich früher vor diesem Buch gegruselt, wenn Kasperl und Seppel in den Händen des Räubers landen, aber der Nervenkitzel im Bauch war auch extrem aufregend!

Weiterlesen