Rahlens, Holly- Jane: Prinz William, Maximilian Minsky und ich

51RW7P03YTLZum heutigen Kinderbuchdienstag gibt es mal wieder ein richtig schönes Teenie- Mädchen- Buch. Nelly Sue Edelmeister ist ein Nerd. Sie will Physikerin werden und arbeitet schon mit 13 Jahren intensiv darauf hin. Wenn sie nicht gerade die Nase in Astronomiebücher steckt, lernt sie Hebräisch für ihre bald anstehende „Bat Mizwa“ (Bar Mizwa für Mädchen), weil ihre amerikanische (und jüdische) Mutter diese so gerne feiern will.

Alles läuft ganz normal in Nellys Leben – bis sie ihre erste große Liebe trifft. Beziehungsweise nicht wirklich „trifft“, denn ihr Auserwählter ist Prinz William, nach Lady Dis Tod gerade Halbweise geworden und sooo süß!

Nelly entwirft einen Plan: Um William kennenzulernen, muss sie nach England. Wie praktisch also, dass das Basketballteam ihrer Schule nach England eingeladen wurde. Dort muss es mit ihr und Prinz William einfach klappen! Problem: Nelly ist ziemlich unsportlich und gerade Basketball ist so gar nicht ihr Ding. Da kann ihr nur Maxmilian Minsky (Ex- Basketballer und ebenfalls ganz süß) helfen…

Holly- Jane Rahlens kannte ich bisher nur vom Namen, gelesen habe ich noch nie etwas von ihr. – Ein großer Fehler, wie sich jetzt herausgestellt hat! Sie schreibt wirklich unglaublich toll. Ich habe einige Male in dem Buch so herzhaft gelacht wie schon lange nicht mehr bei einem Kinder- bzw. Jugendbuch. Die Geschichte hat so viel Humor, Ironie und Feingefühl, dass ich gerne auch noch 200 Seiten mehr gelesen hätte!

Nelly ist eine sympathische Hauptperson, in die sich auch jedes Nicht- Nerd- Mädchen gut hineinversetzen kann und stolpert so liebeswert und manchmal ein bisschen trottelig durch die Handlung, dass man auch als Erwachsener noch seine helle Freude an dem Buch hat. Viele Dinge sind so treffend und herzerwärmend beschrieben, dass man sich doch immer mal wieder wundert, wie viel Weisheit schon in einem Jugendroman stecken kann. Nicht umsonst wurde der Roman auch mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet.

Wenn ihr also ein Mädchen kennt, dass so zwischen zwölf und fünfzehn Jahren alt ist, eine gute Portion Humor besitzt und gerne liest, dann ist dieses Buch ein absolutes Must- Read! Und wenn sie es fertig gelesen hat, lest es ruhig selbst auch noch, es lohnt sich! Schade, dass ich dieses Buch als Zwölfjährige noch nicht kannte, ich denke, es hätte so einigen „Freche Mädchen, Freche Bücher“- Romanen den Rang abgelaufen. Fünf volle Fräulein!

5 von 5

Titel: Prinz William, Maximilian Minsky und ich
Autor: Holly- Jane Rahlens
ISBN-13: 978-3499216305
Seitenzahl (gebundene Ausgabe): 224 Seiten
Verlag: Rororo 
Erscheinungsdatum der Auflage: 2. April 2012

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s