Backman, Fredrik: Ein Mann namens Ove

mann namens oveAuf der Suche nach einem schönen neuen Hörbuch bin ich vor einigen Wochen auf „Ein Mann namens Ove“ gestoßen. Ich habe schon auf einigen Blogs von diesem Buch gelesen und auch eine Freundin erzählte mir neulich begeistert davon. Ich überlegte also nicht lange und lud mir das Hörbuch herunter, drückte auf Play und… es wird von Heikko Deutschmann gelesen. Also nicht falsch verstehen, seine Stimme ist super schön und er kann auch gut lesen, aber irgendwie fühlte ich mich unangenehm an das Hörbuch von „Harold Fry“ erinnert, das ich immer wieder angefangen und nie zu Ende gehört habe, weil ich es so langweilig fand.

Nun ist es natürlich nicht gerade förderlich, dass Ove und Harold durchaus einige Gemeinsamkeiten haben: Sie sind beide ältere Männer, die denken, an ihrem Lebensabend zu stehen und nun noch einmal über sich hinauswachsen.

Bei Ove passiert das folgendermaßen: Ove ist ein richtiger Griesgram, einer, der jeden Morgen die Siedlung kontrolliert und alle Falschparker abschlepppen lässt, einer, der ausrastet, wenn jemand mal sein Fahrrad an den Fahrradschuppen lehnt, anstatt es hereinzustellen, einer, der alle Menschen hasst, die keinen Saab fahren. Zu Beginn ist Ove wirklich kein Sympathieträger und wir kennen sicherlich alle irgendeinen Nachbarn, der alle anderen kontrolliert und auch ansonsten ziemlich nervig ist.

Aber nach und nach lernt man Ove kennen. Man erfährt in Rückblenden, wieso er so geworden ist, was er alles durchmachen musste. Und man lernt, wieso er so einen unbändigen Drang nach der Einhaltung von Regeln hat, warum er immer nur möchte, dass alles so bleibt, wie es war. Aber nichts blieb, wie es war und so hat Ove nur einen Wunsch: Er will sterben. Und zwar am liebsten sofort. Aber dann zieht nebenan eine neue Familie ein, die ihm gehörig auf die Nerven geht und dann stehen auf einmal alte Freunde wieder vor der Tür und man merkt, wie blöd es war, nicht mehr befreundet zu sein und dann stehen da noch zwei Jugendliche und einer von ihnen will sogar bei ihm einziehen. Dabei will Ove sich doch einfach nur in Ruhe umbringen. Aber irgendwie will das einfach nicht klappen…

Das Buch hat mich wirklich positiv überrascht. Ich habe nach dem Einstieg eigentlich eine langatmige Geschichte à la Harold Fry erwartet, aber „Ein Mann namens Ove“ überrascht mit sehr viel Witz und Charme, einem gemächlichen, aber niemals langweiligen Erzähltempo und vielen Wendungen, die ich so nicht erwartet hätte. Die zahlreichen Rückblicke in Oves Vergangenheit werten das Ganze zusätzlich auf.

Aber auch abgesehen von Ove ist die Geschichte wirklich toll ausgearbeitet. Selbst die Nebenfiguren werden auf liebevolle Art und Weise vorgestellt, haben ihre Macken und Eigenheiten. Man hat nicht das Gefühl, dass sie auf Oves Weg nur einen Zweck für die Geschichte erfüllen sollen, sondern sie sind wirklich menschlich und ich würde zu gerne auch einen Roman über die Nachbarsfamilie rund um die Mutter Parvaneh lesen, die wirklich erfrischend und toll ist.

Ein schöner Roman, in den man gerade jetzt in der Herbstzeit, wenn es draußen nass und ungemütlich ist, so richtig versinken kann. Man legt sich aufs Sofa, zieht die Kuscheldecke bis zur Nasenspitze hoch und wenn man danach das Buch zuklappt, hat man nicht nur ein positives Gefühl im Bauch, sondern auch ein paar Tränchen in den Augenwinkeln. Einfach, weil das Ende so schön ist.

5 von 5

Titel: Ein Mann namens Ove
Originaltitel: En man som heter Ove
Autor: Fredrik Backman
Übersetzer: Stefanie Werner
Sprecher: Heikko Deutschmann
ISBN-13: 978-3839813393
Länge: 7 Stunden und 49 Minuten
Verlag: Argon Verlag
Erscheinungsdatum der Auflage: 18. August 2014

Advertisements

Ein Gedanke zu “Backman, Fredrik: Ein Mann namens Ove

  1. Pingback: Monatsrückblick Oktober | Fräulein Bücherwald

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s