Monatsrückblick September

Monatsrückblick SeptemberBei mir hat sich im September lesetechnisch einiges getan. 10 Buchrezensionen habe ich veröffentlichen können, dazu kamen drei Tatorte und zwei der neuen Filmrezensionen.

Zu den absoluten Lesehighlights gehörten das Jugendbuch „Andis Krieg“ von Billi Rosen, das eine eindrückliche Geschichte aus dem griechischen Bürgerkrieg erzählt und der neue Krimi von Carla Berling „Königstöchter“.

Aber auch einige alte Bekannte haben sich diesen Monat auf meine Leseliste geschlichen, zum Beispiel der 2. Band der Highlandsaga von Diana Gabaldon („Die geliehene Zeit“) und „In seiner frühen Kindheit ein Garten“ von Christoph Hein, das ich in der Schule schon einmal gelesen habe.

Außerdem habe ich die neue Reihe von Kerstin Gier kennengelernt und beide Bände direkt hintereinander verschlungen: „Silber – Das erste Buch der Träume“ und „Silber – Das zweite Buch der Träume“. Nun merke ich, dass das gar nicht so schlau war, weil ich nun sehnsüchtig auf Band 3 warten muss. Schlauer wäre es wahrscheinlich gewesen zu warten, bis Band 3 herausgegeben wurde und dann erst die Reihe anzufangen. Ich bin keine Verfechterin des Sprichworts „Vorfreude ist die schönste Freude“. Definitiv nicht.

Der absolute Verlierer diesen Monat war „Sommer im Herzen“ von Mary Kay Andrews, das aber auch ebenso schnell wieder von der Spiegelbestsellerliste verschwunden war, wie es dort hingekommen ist. Überhaupt war dort diesen Monat sehr viel Bewegung und viele Bücher hielten sich nur wenige Wochen oben, bevor sie abgelöst wurden und in den Top 20 wechseln die Bücher scheinbar wahllos die Plätze. Im Moment fehlt scheinbar das absolute Knallerbuch, das sich so wie „Der Hundertjährige“ oder „Ein ganzes halbes Jahr“ über Monate ganz oben festsetzt und das jeder kennt. Ich bin gespannt, was das nächste Buch sein wird, dem es so ergeht.

Was sich ziemlich hartnäckig in der Bestsellerliste hält, ist Erik A. Sunds „Krähenmädchen“ und mit ihm der dazugehörige erste Band „Narbenkind“ – dabei lese ich sehr widersprüchliche Rezensionen zu diesen Büchern, man scheint sie zu lieben oder zu hassen.

Auch ansonsten ist im Moment alles sehr thrillerlastig, kommt es mir vor. Stephen King und Karin Slaughter bestimmen den Ton und bald kommt ja auch schon das neue Buch von Sebastian Fitzek! Wenn es nicht gerade Thriller sind, dann ist es Jojo Moyes oder ihr Abklatsch – so würde ich es mal böse ausdrücken. Das einzige Buch, das mich von den Spiegelbestsellern gerade wirklich interessiert ist „Der Circle“ von Dave Eggers. Ein Roman, der von seinem eigenen Verlag als „Huxleys >Schöne neue Welt< reloaded“ bezeichnet wird, stellt hohe Erwartungen an sich selbst auf und ich bin gespannt, ob er diese auch halten kann. Der Roman steht somit definitiv auf meiner Leseliste für die Zeit bis zum Ende des Jahres.

Was fällt noch auf? John Greens „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ hält sich seit dem Kinostart immer noch in den Top 5 der Taschenbücher – und womit? Mit Recht! Außerdem dort immer noch vorhanden: „Der Sommer der Blaubeeren“ von Mary Simses, ein Buch, das so euphorische Reaktionen hervorgerufen hat, dass ich es mir vielleicht auch noch zu Gemüte führen sollte. Außerdem verschmähe ich niemals die Liebesromane aus dem Blanvalet Verlag.

Nun noch ein Ausblick auf den nächsten Monat: Euch erwartet ab sofort freitags eine neue Reihe, die sich „Fräulein Bücherwalds Lesemomente“ nennt. Was sich dahinter verbirgt, könnt ihr schon nächsten Freitag hier erfahren! Außerdem gibt es noch eine neue Rezensionsreihe, nämlich den „Kinderbuchdienstag“. Ich habe in letzter Zeit meine Liebe zu den Kinderbüchern wiederentdeckt, halte mich nun nicht mehr für zu cool, um sie erneut alle zu lesen und bin neulich bei Mama mit einem Riesenberg alter Bücher weggefahren, die nun alle darauf warten, von euch entdeckt zu werden. Donnerstags kommen weiterhin die Filmrezensionen, sonntags die Tatortrezensionen, das hört sich nach Arbeit an – aber ich freue mich sehr darauf! Die restlichen Tage werdet ihr natürlich weiter mit Buchrezensionen querbeet beglückt werden.

Bis dahin, lest und tragt eure Bücher- Begeisterung in die Welt!

Fräulein Bücherwald

Advertisements

2 Gedanken zu “Monatsrückblick September

  1. Ich freue mich auf ganz viele neue Rezensionen!
    Das wird schön!

    Super tolle Idee mit den Lesemomenten, ich fiebere dem ersten Beitrag schon entgegen und bin ganz gespannt.
    Warum kann heut nicht schon nächsten Freitag sein??

    Viele liebe Grüße

    Bücherfee

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s