Roberts, Nora: Frühlingsträume

Fruehlingstraeume von Nora RobertsIn den letzten Tagen hatte ich so Lust, als Ausgleich zur schwierigen Uni- Lektüre, mit der ich mich gerade herumquäle, mal wieder einen tollen Liebesroman zu lesen. Gesagt getan, vorgestern bin ich mit dem Vorhaben ins Bett gegangen, in „Frühlingsträume“ von Nora Roberts „nur mal reinzulesen“. Und es kam wie es kommen musste: 4 Stunden später, um 3 Uhr nachts hatte ich es dann durch.

„Frühlingsträume“ bildet den Auftakt zu einer vierbändigen Reihe, dem Jahreszeitenzyklus. Im Mittelpunkt steht die Hochzeitsagentur „Vows“ (=Gelübde), die von den vier Freundinnen Parker, Emmaline, Laurel und Mackensie geführt wird. Und in jedem Band soll eine von ihnen ihr Glück finden.

Im ersten Band war Mackensie, genannt Mac, an der Reihe. Sie ist die Hochzeitsfotografin der Agentur und eine richtige Powerfrau – nur nicht, wenn es um ihre schreckliche Mutter geht, die sie richtig tyrannisiert.

Dann sieht Mac Carter wieder, mit dem sie früher bereits zur Schule gegangen ist. Damals war er noch der unbedeutende Streber, heute ist er Professor mit Doktortitel und umwerfend attraktiv. Und er verrät Mac ein Geheimnis: Bereits in der Schule war er bis über beide Ohren in sie verliebt.

Doch Mac ist sich unschlüssig: Kann sie sich auf eine Beziehung mit ihm einlassen? Oder sind das nur Frühlingsgefühle, die sie verspürt, die sich schnell wieder verflüchtigen werden? Und dann taucht auch noch Carters Exfreundin auf, die die Sache natürlich noch ein bisschen verkompliziert.

Nora Roberts weiß einfach, wie man Frauen zum Träumen bringen kann. Natürlich handelt es sich bei dem Buch nicht um herausragende Literatur, aber den Anspruch erhebt es auch gar nicht. Die Freundinnen sind allesamt so sympathisch und die Kerle natürlich Traummänner, was will Frau mehr, wenn sie an einem Sonntagabend alleine im Bett liegt?

Ein Buch, das auf jeden Fall für gute Träume sorgt und die Welt in einer einzigartigen „Nora- Roberts- Heile- Welt- Vorstellung“ präsentiert, die dafür sorgt, dass Millionen von Frauen weltweit diese Bücher lieben.

Nebenbei wird auch schon deutlich, dass es auch neben den vier Mädels einige Personen geben wird, die immer wieder auftauchen werden und das schafft den besonderen Reiz dieser Reihe, in der jedes Buch für sich gelesen werden kann, sie in der richtigen Reihenfolge aber erst das i- Tüpfelchen bekommen.

Ich kann mir nicht helfen, ich liebe einfach solche Schnulzen, die der perfekte Ausgleich zum sonst so unperfekten Leben sind.

„Sommersehnsucht“, „Herbstmagie“ und „Winterwunder“ stehen bereits im Regal und warten auf die nächsten langen Herbstabende.

4 von 5

Titel: Frühlingsträume
Originaltitel: The Bride Quartet 1: The Vision in White (Something Old)
Autor: Nora Roberts
Übersetzer: Katrin Marburger
ISBN-13: 978-3453407428
Seitenzahl (Taschenbuch): 432 Seiten
Verlag: Heyne
Erscheinungsdatum der Auflage: 1. März 2010

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s