Falk, Rita: Winterkartoffelknödel

winterkartoffelknoedelRita Falk hat in den letzten Jahren mit ihrem Kommissar Eberhofer in ihren bayrischen Provinzkrimis eine richtige Ermittler- Kultfigur geschaffen. Vor einiger Zeit habe ich im Kino die Verfilmung des dritten Bandes der Eberhofer- Reihe, „Dampfnudelblues“, gesehen und diese hat mir so gefallen, dass ich mir schon damals vorgenommen habe, endlich mal die Bücher zu lesen.

Heute war endlich die Gelegenheit dazu! Auf einer langen Autofahrt habe ich mir das komplette Hörbuch des ersten Eberhofer- Falles angehört: Winterkartoffelknödel.

Franz Eberhofer ist wieder Polizist in der heimatlichen Provinz, die große Karriere in der bayrischen Landeshauptstadt wurde leider abrupt gestoppt, als sein damaliger Kollege und er einen Kinderschänder durch einen gezielten Schuss kastrierten.

Also muss Eberhofer nun in seinem Heimatdorf Niederkaltenkirchen nach den ganz großen Fällen suchen und findet tatsächlich einen! Einen Vierfachmord, wobei alle Todesumstände aussehen, als seien die Opfer durch einen Unfall gestorben. Aber war es vielleicht doch Mord? Leider glaubt keiner an Eberhofers Theorien und so muss er dem Täter selbst auf die Schliche kommen…

Neben der Krimigeschichte wird auch viel über Eberhofers Privatleben geschrieben. Seine Romanze mit Susi, seine heiße Affäre mit Mercedes, die am Ende aber als dringend tatverdächtig erscheint, seine verrückte Familie mit der schwerhörigen Oma, dem kiffenden Vater und dem schleimenden Bruder, der ständig irgendwelchen Heiratsschwindlerinnen aufsitzt.

„Winterkartoffelknödel“ hat so seine Längen. Nach dreiviertel der Zeit etwa ist der Mordfall geklärt, die Geschichte geht aber trotzdem noch weiter, weil die Wirren in Eberhofers Privatleben noch nicht ganz entwirrt sind. Also muss man mit den richtigen Erwartungen an diesen Roman und diese Reihe herangehen: Es handelt sich um niedliche Krimikomödien mit viel Charakter und Wiedererkennungswert, liebeswert und absolut typisch bayrisch- uncharmant inszeniert. Einen kernigen und mysteriösen Mordfall wird man hier vergeblich suchen. Vielmehr begleitet man den trotteligen, aber liebenswerten Kommissar durch die Tücken des Lebens und des Verstandes.

Aber für das Hörbuch muss man nochmal ein Extra- Lob aussprechen! Ich finde Christian Tramitz ja sowieso total klasse, gerade als ebenso trotteliger Kommissar in der ARD- Vorabendserie „Heiter bis tödlich: Hubert und Staller“. Im Hörbuch verleiht er dem Kommissar Eberhofer wirklich Leben und liest das Buch ausgezeichnet.

Ein bisschen schade war es trotzdem, dass nicht der Schauspieler Sebastian Bezzel die Hörbucher der Eberhofer- Reihe liest, immerhin hat er den Kommissar auch in der Verfilmung gespielt, aber ich vermute mal, dass es die Hörbücher schon deutlich länger als die Verfilmung gibt. Und das tut den Leistungen von Herrn Tramitz auch keinen Abbruch!

„Winterkartoffelknödel“ ist ein schönes Hörbuch für kalte Frühlingsabende oder lange Autofahrten, auf denen man sich gut unterhalten lassen möchte. Krimi, Liebe, Humor, in diesem Buch ist wirklich für jeden etwas zu finden!

3 von 5

Titel: Winterkartoffelknödel
Autor: Rita Falk

Sprecher: Christian Tramitz
ISBN-13: 978-3862313600
Länge: 303 min
Verlag: Der Audio Verlag
Erscheinungsdatum der Auflage: 11. November 2010

Advertisements

Ein Gedanke zu “Falk, Rita: Winterkartoffelknödel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s