Kaiser, Renato: Schweiz: Neutralala – ein Heimatbuch

51SSurUZ4qL._SS500_

Was weiß „man“ über die Schweiz? 

1. Schweizer sind reich.

2. Schweizer haben den süßesten Dialekt der Welt.

3. Schweizer sind immer neutral.

4. Schweizer sind langsam.

5. Schweizer essen unglaublich viel Käse und Schokolade.

Was weiß Renato Kaiser über die Schweiz?

1. Alles.

Was liegt also näher, als dass er ein Buch über die Schweiz schreibt, dass er dann auch noch so treffend „Neutralala, Schweiz“ nennt.

Renato Kaiser, geboren 1985 in St. Gallen, heute wohnhaft in Freiburg/ Fribourg (auf gar keinen Fall zu verwechseln mit dem deutschen Freiburg im Breisgau) ist Poetry Slammer und Gute- Laune- Mensch.

Und diese Laune überträgt er zu 100% auf sein Buch!

Gleich einem Frage- Antwort- Spiel zeigt er im Buch die lustigsten, komischsten oder interessantesten E- Mails, die er je von Fans und/ oder Interessierten bekommen hat, in denen sie ihm Fragen zur Schweiz stellen. Natürlich werden hierbei die (teilweise oben genannten) gängigen Klischees abgearbeitet.

In einer Antwort- E- Mail auf die jeweilige Frage erzählt Kaiser die wahren Hintergründe, die wahre Geschichte der Schweiz und räumt mit (fast) allem auf, was man so zu wissen glaubt.

Das Buch ist wirklich unglaublich lustig geschrieben. Renato Kaiser hat so einen abgefahrenen Humor, man kommt damit kaum klar. Teilweise sind die Geschichten erstunken und erlogen, aber am Ende macht alles wieder Sinn und es könnte tatsächlich auch alles wahr sein! Für die absurdesten Begebenheiten findet er immer noch eine absurdere Erklärung, ist nie um eine Antwort verlegen.

Zwischen den E-Mails an passenden Stellen gibt es zusätzlich Info- Kästen, in denen er Begrifflich- oder Begebenheiten erklärt, die im Text vorkommen. Diese geben eine Masse an Informationen, die sich kein Mensch merken kann, die einem aber wahnsinnig interessante Fakten liefern, die so kein Mensch extra nachgeschlagen hätte. Gerade dadurch erfährt man viel Wissenswertes und/ oder Kurioses über Land und Leute.

Aber auch in diesen Passagen kommt natürlich der Humor nie zu kurz. Bei dem Kapitel über die Langsamkeit hatte ich einen Lachanfall wie schon lange nicht mehr bei einem Buch… Ich habe dann versucht, einer Freundin am Telefon das Kapitel vorzulesen, aber nachdem ich eine halbe Stunde lang versucht habe, überhaupt einen verständlichen Satz durch mein Lachen hindurch zu quetschen, hat sie einfach aufgelegt. Schwerer Fehler – denn so kennt sie das Kapitel immer noch nicht.

Auf jeden Fall wird man nach der Lektüre zum absoluten Schweiz- Spezialisten. Und wenn alle Schweizer so humorvoll und intelligent sind wie Renato Kaiser, dann könnten sie ja glatt unsere Lieblingsnachbarn werden. Obwohl, das sind sie ja eh schon. Weil der Dialekt einfach so süß ist.

Was hängen geblieben ist:

1. Lieber nie Schweizerdeutsch sprechen als falsch.

2. Die Schweizer finden den St. Galler Dialekt echt nicht schön.

3. Ein Fonduekessel müsste richtiger „Käse- Whirlpool“ heißen.

4. Der Wer-gibt-einen-aus-Tanz.

5. Man sollte einen Schweizer nicht auf seine Langsamkeit ansprechen. Nur Berner sind wirklich langsam.

6. Der Röstigraben. (Man sollte sich möglichst immer auf der Rösti- Seite aufhalten.)

7. Renato Kaisers Buch ist die Bibel der Schweiz.

8. Schweizer Käse ist halt der beste. Punkt.

4 von 5

Titel: Schweiz: Neutralala – Ein Heimatbuch
Autor: Renato Kaiser
ISBN-13: 978-3943176353
Seitenzahl (gebundene Ausgabe): 313 Seiten
Verlag: Conbook Medien
Erscheinungsdatum der Ausgabe: September 2013

Advertisements

2 Gedanken zu “Kaiser, Renato: Schweiz: Neutralala – ein Heimatbuch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s